Startseite » FAQs

24 Stunden Pflege in der Schweiz - FAQs

 

Frage der Legalität für 24 Stunden Pflege und Betreuung zu Hause in der Schweiz?

Grundsätzlich bieten sich seit 1. Mai 2011 in der Schweiz folgende zwei Beschäftigungsmodelle an:

  • Betreuungskräfte, die bei einer EU-Dienstleistungsfirma angestellt sind und von dieser Firma entsendet werden - Nachweis E101-Bescheinigung bzw. seit dem 01.05.2010 das A1-Formular.
  • Betreuungskräfte, die in der EU ein GEWERBE angemeldet haben - Nachweis Gewerbeschein/Freiberuflichkeit bzw. bei einem Gewerbeschein im EU-Ausland zusätzlich die E101-Bescheinigung bzw. seit dem 01.05.2010 das A1-Formular für die Eigenentsendung.

 

Welche Qualifikationen haben die Pflegerinnen?

Alle Pflegekräfte haben in ihrem Heimatland einen Pflegekurs nach EU - Richtlinien von über 200 Stunden Dauer absolviert, welcher in etwa dem Schweizer Pflegekurs SRK (22 Tage) zum Pflegehelfer gleichzusetzen ist.

Die Mehrzahl unserer Pflegekräfte machen diese anspruchsvolle Tätigkeit bereits seit mehreren Jahren und verfügen deshalb über sehr viel praktische Erfahrung.

Der Einsatz von Pflegekräften die gelernte Krankenschwestern sind können wir auch vermitteln. Diese Pflegekräfte haben auch sehr gute Deutschkenntnisse (Stufe B2) und ein Schweizer Zertifikat.

 

Wie lange dauert es, bis wir eine Betreuerin gefunden haben ?

Ab dem Zeitpunkt der Auftragsvergabe ist die osteuropäische Haushaltshilfe innerhalb einer Woche bei Ihnen vor Ort. In Notfällen auch schneller.

 

Wieviele Betreuer brauche ich?

Die Betreuung kann durch eine Person für max. 90 Tagen pro Jahr erfolgen, danach kommt eine neue Pflegekraft. Es besteht aber auch die Möglichkeit, zwei Betreuungskräfte die sich monatlich abwechseln, einzusetzen. Bitte beachten Sie, dass eine Pflegekraft max. 90 Tage pro Jahr in der Schweiz arbeiten darf.

 

Wie sind die Rahmenbedingungen für die PflegerInnen in der Schweiz?

Die Betreuungskraft muss ein eigenes Zimmer zur Verfügung haben, zweckgemäss eingerichtet. Eigenes Bad oder Mitbenutzung des Bades muss gewährleistet werden. Kost und Logis sind frei.

 

Wenn die Chemie nicht stimmt?

Wenn sie mit der Pflegekraft nicht zurecht kommen, bemühen wir uns so schnell wie möglich darum, geeigneten Ersatz zu finden.

 

Was mache ich wenn die Pflegerin zum ersten mal kommt?

Wenn die Betreuerin das erste Mal zur Pflegeperson kommt, sollten Familienagehörige dabei sein, um Details bezüglich der Haushaltsführung zu besprechen.

Bei Betreuung und Pflege in der Schweiz ist eine gründliche Einschulung sehr wichtig.

Vor allem wenn es um pflegerische oder ärztliche Tätigkeiten geht, wird die Anwesenheit des Haus- oder Facharztes und der Familienangehörigen vorgeschlagen.

 

Fallen noch weitere Kosten an zum vereinbarten Tarif?

Wir bieten Ihnen einen Tagestarif lt. Vereinbarung, in denen sämtliche Kosten abgedeckt sind. Bitte beachten Sie aber das die Pflegekraft freie Kost und Logis hat, daher ist der Pflegekraft Wirtschaftsgeld zur Verfügung zu stellen.

 

AGENTUR RESPEKT

24-Stunden Betreuung und Pflege zu Hause


Kontakt

  0664-9785034

  01573-7990568

info@agentur-respekt.eu

 

schweiz@agentur-respekt.eu

 

 

 

 

Skype Me™!

Skype: agenturrespekt

 

Favoriten Links

www.pflegedaheim.at

www.bundessozialamt.gv.at

 

 

 

 

 

 

24 Stunden Betreuung in Österreich, 24 Stunden Betreuung in Deutschland